Besuchen Sie uns auf facebook

Projekt "Weltbaustelle" in Mülheim an der Ruhr.

Rubrik: Kultur

Claudio Gnypek / privat

Eine Hauswand wird zur Leinwand.



Nachhaltigkeitsziele auf 543 Quadratmetern in Szene gesetzt

 

543 Quadratmeter Wand wurden zur "Weltbaustelle Müheim". Die Künstler Hardy Bock (Mülheim) und Adam Masava (Nairobi) setzen am ehemaligen Frauengefängnis (Tourainer Ring/Friedrich-Ebert-Straße) mit einem Wandgemälde im Großformat die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in Szene.

 

Der kreative Entwurf des deutsch-kenianischen Duos greift Szenen aus der Natur ebenso wie aus dem urbanen Leben mit den alltäglichen Anforderungen an Logistik und Transport auf. Ein gelber Omnibus kreuzt das Bild ebenso wie ein Fahrradlieferant, der die Kisten auf seinem Gepäckträger in die Höhe stapelt. Daneben suchen Löwe und Giraffe ihren Platz im Großstadtdschungel.

 

Das Projekt ist Teil der "Weltbaustellen NRW", einer Urban-Art-Veranstaltungsreihe des Eine-Welt-Netzes NRW, die in Mülheim durch den Gemeindedienst für Mission und Ökumene (GMÖ) der Evangelischen Kirche und durch das lokale Agendabüro/Klimainitiative Mülheim mitgetragen wird. Zu den Nachhaltigkeitszielen sollen in unserer Stadt in den kommenden Jahren zahlreiche Projekte entstehen, an denen Bürgerinnen und Bürger mitwirken können.

Das Bild ist der Auftakt!


Mehr Informationen zu diesem ganz besonderen Projekt gibt es hier: Weltbaustellen

 

Downloads

Downloads

Hier finden Sie unsere aktuellen Broschüren und weiteres Infomaterial zum Herunterladen.


Zu den Downloads

EnergieRatgeber

EnergieRatgeber

Wir unterstützen Sie beim
Energiesparen!

Testen Sie jetzt unsere
Online-Ratgeber!

EnergieCheckGewerbe

EnergieCheck

EnergieCheck Gewerbe,
der schnelle Test zum Energiesparen.

Hier geht es zur
Anmeldung!