Besuchen Sie uns auf facebook

Kalender

  Mai - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01
02
03
04
05 06
07 08 09 10 11 12
13
14
15 16 17
18
19
20
21 22
23
24 25 26
27
28 29 30 31  
Dienstag, 02. Mai 2017
Das kleine Einmaleins der "Wildkräuter und -früchte".
Dienstag, 02. Mai 2017
Donnerstag, 04. Mai 2017
Kostenlose Energieberatung.
Donnerstag, 04. Mai 2017
Samstag, 13. Mai 2017
Heute geöffnet: Das Repair Café.
Samstag, 13. Mai 2017
Sonntag, 14. Mai 2017
Auf den Platz, fertig, los!
Sonntag, 14. Mai 2017
Donnerstag, 18. Mai 2017
Willkommen zum Klima-Forum.
Donnerstag, 18. Mai 2017
Samstag, 20. Mai 2017
NaturgartenTag 2017.
Samstag, 20. Mai 2017
Dienstag, 23. Mai 2017
Vortrag: "Der globale Klimawandel und das 2 Grad-Ziel".
Dienstag, 23. Mai 2017
Samstag, 27. Mai 2017
Radtour mit dem ADFC.
Samstag, 27. Mai 2017

02. Mai

Thema: 1

Das kleine Einmaleins der "Wildkräuter und -früchte".

Fortbildung mit Sammelexkursion, Methodenvermittlung, Rezepten und vielem mehr ... Vorsicht: wild!

Dienstag, 2. Mai 2017 von 10:00 - 15:30 Uhr


Ort: Kräutergarten Kloster Saarn, Klosterstraße 53, 45481 Mülheim an der Ruhr

Veranstalter: Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA)


Wildpflanzen und -früchte zu sammeln und kreativ zu verarbeiten oder zu genießen bietet die Möglichkeit, Natur unmittelbar und mit allen Sinnen zu erleben. Gleichzeitig ist die aktive Auseinandersetzung mit der heimischen Landschaft eine wichtige Voraussetzung für das Wissen um eine nachhaltige Entwicklung.

Menschen können sich nur für eine nachhaltige Lebensweise entscheiden, wenn sie die Wirklichkeit von Nachhaltigkeit kennen: Menschen mit mangelnden Naturkenntnissen vermissen u.a. fehlende Arten nicht, da sie diese nie kennen gelernt haben. Denn, was man in der Natur (er)kennt und zu nutzen gelernt hat, für dessen Schutz ist man auch bereit einzutreten. Und wenn das Kennenlernen von Natur/Wildpflanzen eben nicht theoretisch, sondern mit Kopf, Herz, Hand und Mund erfolgt, sind diese Erfahrungen ein reizvoller Ansatz, zum Schätzen und Schützen heimischer Wildpflanzen und -früchte.

Im Rahmen der Fortbildungen werden, nach einer gemeinsamen Sammelexkursion, ohne viel Material- und Vorbereitungsaufwand mögliche Methoden und Rezepte zu aktuell blühenden bzw. reifen Wildpflanzen und -früchten (Frühjahr bzw. Herbst) ausprobiert. Dadurch lernen Sie im praktisches Tun Möglichkeiten kennen, die Kräuter zu einem nachhaltigen Teil des Schul(all)tags werden zu lassen. Die Veranstaltungen sind so angelegt, dass sie sowohl für den Fachunterricht, fächerübergreifendes Arbeiten wie auch den außerunterrichtlichen Bereich von Kita und Schule Anregungen bieten. Sie können unabhängig voneinander besucht werden, ergänzen sich aber gleichermaßen sinnvoll.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.nua.nrw.de.


04. Mai

Thema: 1

Kostenlose Energieberatung.

Die Stromsparhelfer helfen Ihnen weiter!

Donnerstag, 4. Mai 2017 von 11:00 - 12:00 Uhr


Ort: Geschäftsstelle der Klimainitiative, Löhberg 28

Veranstalter: PIA Stadtdienste gGmbH


Ihre Elektro-Geräte verbrauchen zu viel oder Ihre Stromrechnung ist zu hoch?
Dann lassen Sie sich von den Stromsparhelfern der PIA Stadtdienste gGmbH in unserer Geschäftsstelle beraten.


13. Mai

Thema: 1

Heute geöffnet: Das Repair Café.

Kaputt? Nein, nicht unbedingt!

Samstag, 13. Mai 2017 von 10:30 - 13:30 Uhr


Ort: Stadtbibliothek im MedienHaus

Veranstalter: Centrum für Bürgerschaftliches Engagement (CBE)


Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Wegwerfen? Denkste! Reparieren Sie es im Repair Café in der Stadtbibliothek im MedienHaus!

Die Stadtbibliothek organisiert mit freiwilligen Helfern in Kooperation mit dem CBE das Repair Café. Dort stehen Ihnen verschiedene Fachleute zur Verfügung: Sie helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden. Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Toaster, Lampen, Föhne, Spielzeug, Geschirr, einfach alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt! Die Fachleute im Repair Café bemühen sich immer um eine Lösung.

Altrechnerwiederherstellung mit Linux Alt - aber sicher! Sie haben einen alten Laptop, den Sie ungern wegwerfen möchten, weil Ihnen bewusst ist, wie viel an Energie und Materialien Sie vernichten würden? Dann lassen Sie sich auf einen Versuch ein: Im Repair Café wird versucht, Ihrem Rechner eine neue Basis und dazu eine Menge an freier Software mitzugeben. Interessiert? Dann nix wie los!


14. Mai

Thema: 2

Auf den Platz, fertig, los!

Wir gestalten einen Platz neu.

Sonntag, 14. Mai 2017 von 13:00 bis 17:00 Uhr

Treffpunkt: Platz vor unserer Geschäftsstelle, Löhberg 28


Der kleine Platz zwischen Löhberg und Kohlenkamp hat ein paar Bänke, ein paar Bäume, ein paar Steine und sonst ... nichts.

Hier sind am 14. Mai von 13:00 - 17:00 Uhr Ihre Ideen gefragt!

Wovon träumen Sie, was hätten Sie dort gerne, wie könnte dieser ungenutzte Platz zum Begegnungsort - nicht nur für Hunde - werden?


18. Mai

Thema: 1

Willkommen zum Klima-Forum.

Thema: Mitglieder gewinnen!

Donnerstag, 18. Mai 2017 um 18:00 Uhr

(vorverlegt wegen Pfingsten!)

Treffpunkt: Unsere Geschäftsstelle, Löhberg 28



Jede gute Idee, jedes Projekt und jede Initiative braucht auch Menschen, die Lust haben sich zu engagieren und aktiv zu werden.
Wie gelingt es, Neue zum Mitmachen anzuregen und Verantwortung auf mehr Schultern zu verteilen? Wie können neue Mitglieder gewonnen werden?

Darüber und über Ihre Erfahrungen wollen wir uns am 18. Mai zusammen mit Ihnen und dem Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale NRW austauschen.

Das Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale NRW berät und unterstützt lokale Verbraucherinitiativen, die sich für klimafreundliche Ernährung, umweltverträgliche Mobilität und nachhaltigen Konsum einsetzen.

Dazu organisiert die Initiativenberatung unter anderem regionale MitWirkstätten in NRW. 2017 hat die erste MitWirkstatt zum Thema "Mitglieder gewinnen" in Dortmund stattgefunden. Inhalte und Ergebnisse aus der Veranstaltung werden am 18. Mai vorgestellt und diskutiert.

Es soll auch wieder eine Kleinigkeit zu Essen geben. Wer uns hierbei unterstützen möchte: gerne! Eine kurze Mail genügt.
Um besser planen zu können, freuen wir uns über eine Anmeldung bis zum 15.05.2017 per Mail an info@klimaschutz-mh.de.

Das Klima-Forum findet in der Regel jeden 4. Donnerstag im Monat statt. Der Temin im Juni ist der 22.06.2017.


20. Mai

Thema: 1

NaturgartenTag 2017.

In und um Haus Ripshorst in Oberhausen

Samstag, 20. Mai 2017 von 12:00 bis 18:00 Uhr


Ort: RVR Besucherzentrum Emscher Landschaftspark, Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306, 46117 Oberhausen

Veranstalter: Regionalverband Ruhr



Heimische Wildpflanzen, Saatgut, seltene Gemüse- und Kräutersorten, Bioland-Kräutergärtnereien, Naturschutzprodukte, Dekoratives für Haus und Garten, Infostände verschiedener Naturschutzorganisationen, Kulinarisches, Mitmachaktionen für Kinder, Vorträge und Führungen, all das und noch viel mehr können die Besucher im schönen Ambiente von Haus Ripshorst, dem Infozentrum des Emscher Landschaftsparks, finden.

Hier gibt es das Programm als PDF (Link bitte kopieren): http://www.naturgarten.org/regionalgruppen/rhein-ruhr/naturgartentag.html


23. Mai

Thema: 1

Vortrag: "Der globale Klimawandel und das 2 Grad-Ziel".

Über die wichtigsten Einflussgrößen, die zum globalen Klimawandel führen.

Dienstag, 23. Mai 2017 von 09:45 bis 12:00 Uhr


Ort: Katholisches Stadthaus Mülheim, Althofstraße 8, 45468 Mülheim an der Ruhr

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Mülheim

Referent: Prof. Dr. Wilhelm Kuttler, Essen

Teilnahmegebühr: 4,50 Euro



Der Vortrag skizziert die wichtigsten Einflussgrößen, die zum globalen Klimawandel führen. Dabei werden natürliche von anthropogenen Faktoren unterschieden und die entsprechenden Merkmale quantifiziert. Es wird darüber hinaus dargestellt, welchen natürlichen Wandlungen das globale Klima in geologischer und historischer Vergangenheit unterworfen war und wie der Mensch das Klima seit der Industrialisierung immer stärker beeinflusst.

Im Vortrag werden folgende Fragen aufgeworfen, diskutiert und beantwortet:

- Welche Luftinhaltsstoffe beeinflussen in welchem Maße den anthropogenen Klimawandel?
- Welche Faktoren steuern den Verlauf der mittleren globalen Lufttemperatur in zeitlicher Abhängigkeit?
- Wie reagieren die Ozeane, Inlandgletscher und Eismassen an den beiden Polkappen auf den Temperaturanstieg?
- Nehmen Extremwetterlagen zu oder ab?
- Können die Ozeane den Anstieg der globalen Lufttemperatur abschwächen oder aufhalten?
- Was passiert mit dem thermischen Klima, wenn alle anthropogenen Emissionen gestoppt werden?
- Was bedeutet die Definition des 2-Grad-Zieles? Warum ist es wichtig, diesen vorgegebenen Grenzwert einzuhalten? Was können bzw. sollten wir tun, um dieses Ziel zu erreichen?

Diese und weitere Fragen rund um das Thema "Klimawandel" werden Gegenstand der Vortragsveranstaltung sein, bei der genügend Zeit eingeplant wird, um Fragen aus dem Auditorium zu beantworten.

Herr Professor Kuttler war an der Fakultät Biologie der Universität Duisburg/Essen im Bereich der angewandten Klimatologie und Landschaftsökologie tätig.

Informationen unter (bitte Link kopieren): www.kefb-bistum-essen.de


27. Mai

Thema: 2

Radtour mit dem ADFC.

Im Rahmen der Aktion "Stadtradeln 2017".

Samstag, 27. Mai 2017 um 10:00


Ort: Treffpunkt ist vor unserer Geschäftsstelle, Löhberg 28

Veranstalter: ADFC, Frau Gudrun Fürtges



Auf dieser ca. 25 km langen Tour werden einige ausgewählte Betrieb und Projekte aus dem Themenbereich "Energie und Ernährung" angefahren.
Auch der Besuch eines Bauernhofcafés mit Bioladen ist geplant.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!


 
Hier können Sie nach Themen filtern