Besuchen Sie uns auf facebook

Kalender

  Juli - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01
02 03 04 05 06
07
08
09
10 11 12 13 14 15
16
17 18 19 20 21
22
23 24 25
26
27
28 29
30 31  
Freitag, 07. Juli 2017
Nachhaltigkeitstage 2017 an der Luisenschule.
Freitag, 07. Juli 2017
Samstag, 08. Juli 2017
Sommerfest in der "Oase Unperfekt".
Samstag, 08. Juli 2017
Sonntag, 09. Juli 2017
Tag des offenen Gartens.
Sonntag, 09. Juli 2017
Sonntag, 16. Juli 2017
Flora im Essener Kamptal und Terrassenfriedhof.
Sonntag, 16. Juli 2017
Samstag, 22. Juli 2017
Natur- und Kulturgeschichte der Heisinger Ruhraue.
Samstag, 22. Juli 2017
Mittwoch, 26. Juli 2017
Vortrag: "Klimabewegung im deutschsprachigen Raum".
Mittwoch, 26. Juli 2017
Donnerstag, 27. Juli 2017
Willkommen zum Klima-Forum.
Donnerstag, 27. Juli 2017

07. Juli

Thema: 1

Nachhaltigkeitstage 2017 an der Luisenschule.

Hier wird NACHHALTIGKEIT groß geschrieben!

Freitag, 7. Juli 2017 von 08:30 - 14:00 Uhr


Ort: Luisenschule, An den Buchen 36, 45470 Mülheim an der Ruhr

Veranstalter: Umwelt AG Luisenschule



Unter ökologischen, ökonomischen, sozialen oder globalen Aspekten beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen innerhalb ihrer Klassen- bzw. Kursverbände mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Sie gingen dabei z. B. der Frage nach,
• ob Burger oder Olympia nachhaltig sind bzw.
• wie Erziehung nachhaltig sein kann,
• wie wir Müll vermeiden könnten,
• was Artenschutz oder
• „Multikulti“ bedeutet.
• Andere wollten upcyclen oder
• säen bzw. pflanzen, pflegen, ernten, verarbeiten, probieren.
• Einige setzten sich mit Frauen- und Menschenrechten,
• der Demokratie oder
• verschiedenen dystopischen Vorstellungen bzw.
• einer zukunftsorientierten Städteplanung auseinander.

Angesichts der Fülle verschiedener Ideen sich dem Thema Nachhaltigkeit zu nähern, dürfen wir auf die Präsentation am Freitag dem 07.07.2017 gespannt sein.

In der Zeit von 08:30 -12:00 Uhr sind alle Interessierten zu einem Rundgang in den verschiedenen Räumen eingeladen.
Auf dem Schulhof findet während dieser Zeit die Mitmachaktion „Luises grüner Fußabdruck“ statt.
Um 13:00 Uhr werden dann die jeweils besten Ideen der Jgst. 5-6, 7-8 sowie 9 und SII in der Aula ausgezeichnet.


08. Juli

Thema: 1

Sommerfest in der "Oase Unperfekt".

Feiern Sie mit und entdecken Sie die Lust am wilden Gärtnern!

Samstag, 8. Juli 2017 von 12:00 - 16:00 Uhr


Ort: "Oase Unperfekt", Oberhausener Straße, 45476 Mülheim an der Ruhr


Im interkulturellen Gemeinschaftsgarten Oase Unperfekt an der Oberhausener Straße in Styrum  wird wieder gefeiert.

Eingeladen sind alle Nachbar*innen und alle interessierten Bürger*innen, die genauer wissen wollen,  wie gemeinschaftlich gärtnern geht.

In diesem Jahr wird das Sommerfest von den 21 Pächter*innen mit internationalen Leckereien versorgt, die zum Teil vom eigenen Beet kommen, mit Liebe angepflanzt und geerntet wurden. Es gibt sogar ein kleines Kochbuch mit Rezepten, die auf der Internetseite der Oase Unperfekt nachgelesen und nachgekocht werden können.

Für dieses Jahr haben sich die Gärtner*innen ein besonderes Projekt vorgenommen: mit Kindern wird die Natur im Garten erforscht. Ein Bereich des Gartens wird zur Spielecke mit Materialien aus dem Garten umgestaltet. Gemeinsames Bauen von Grasmännchen und andere Überraschungen bilden den Schwerpunkt beim Fest.
Und für die Großen gibt es natürlich in gemütlicher Atmosphäre viel Raum zum Austausch, Essen und  Trinken.

Der Garten liegt an der Oberhausener Straße, Ecke A40 zwischen den Haltestellen "Willy-Brandt-Schule" und "Landwehr" und ist mit der Linie 112 erreichbar.

Mehr Informationen zur Oase Unperfekt (Link bitte kopieren!): www.oase-unperfekt.de


09. Juli

Thema: 1

Tag des offenen Gartens.

Die biologisch dynamische Feldgemeinschaft am Alpenbach lädt ein!

Sonntag, 9. Juli 2017 von 11:00 - 17:00 Uhr


Treffpunkt: Durch die Aue (gegenüber dem Sportplatzeingang), 45481 Mülheim-Mintard

Veranstalter: Biologisch dynamische Feldgemeinschaft am Alpenbach in Mintard


Gesundes, frisches Gemüse aus der Region genießen, das biologisch angebaut wird. Wer hat diesen Wunsch nicht schon häufiger gehabt? Aber wie soll das denn gehen und wie soll man das denn machen? So sind wir vor drei Jahren gestartet und haben seitdem mit unserer Feldgemeinschaft, in der 14 Menschen aktiv sind, unseren Garten gestaltet.

Der unglaublichen Umweltzerstörung etwas entgegensetzen, die Schöpfung bewahren und vielleicht ein kleines Stückchen Wunden der Natur heilen, gemeinsam leben und tätig sein, in der Gemeinschaft Aufgaben angehen und meistern – einige von vielen Beweggründen, die unsere Feldgemeinschaft im Jahr 2015 zusammengeführt hat. Nun bewirtschaften wir unser kleines Paradies in der dritten Saison.

Wir möchten Dir/Euch/Ihnen einen Einblick geben, wie wir in unserer Feldgemeinschaft zusammen Gemüseanbau betreiben. Was ist denn „Biologisch dynamisch“? – das und vieles mehr, könnt Ihr an diesem Tag bei leckeren Speisen und Getränken erfahren und erleben.

Organisatorisches

Anschrift/Adresse: Durch die Aue (gegenüber dem Sportplatzeingang), 45481 Mülheim-Mintard

Anfahrt: Mintard liegt am „Ruhrtalradweg“ und ist daher besonders gut mit dem Fahrrad zu erreichen.

Ebenso fährt die Linie 134 bis Mintard. Haltestelle: Mintard Kirche.

Parkplätze: Parkplätze befinden sich auf dem Parkplatz „August-Thyssen-Straße“ (gegenüber dem Friedhof - Neubaugebiet) und entlang der Mintarder Dorfstraße. Bitte nicht in die Straße zum Sportplatz fahren (Durch die Aue), da am Ende keine Wendemöglichkeit besteht.



16. Juli

Thema: 1

Flora im Essener Kamptal und Terrassenfriedhof.

Ein botanischer Spaziergang.

Sonntag, 16. Juli 2017 von 13:00 - 17:00 Uhr


Treffpunkt: Essen, Kaldenhoverbaum 55

Veranstalter: NABU Ruhr

Spaziergangsleitung: Bernhard Demel und Thomas Kalveram



Erkunden Sie miteinander die Botanik rund um das Kamptal!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


22. Juli

Thema: 1

Natur- und Kulturgeschichte der Heisinger Ruhraue.

Eine Exkursion in Essens Flusslandschaft.

Samstag, 22. Juli 2017 von 15:00 - 17:30 Uhr


Treffpunkt: Essen, Konrad-Adenauer-Brücke/Ecke Wuppertaler Straße

Veranstalter: NABU Ruhr

Exkursionsleitung: Joachim Schmitting



Erfahren Sie mehr über die Entwicklung der Landschaft über das Erdzeitalter hinweg, die Ausformung des Flusssystems, die wechselnde Kulturgeschichte ab dem ausgehenden Mittelalter, die Schiffbarmachung der Ruhr und industrielle Nutzungen, Freizeiteinrichtungen bis zum Ende des 20. Jahrhunderts und vieles mehr.

Und vielleicht wird ja auch ein Eisvogel gesichtet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


26. Juli

Thema: 2

Vortrag: "Klimabewegung im deutschsprachigen Raum".

Wo sie herkommt und wo sie hin will.

Mittwoch, 26. Juli 2017 um 19:30 Uhr, Eintritt frei


Ort: AZ Mülheim, Auerstraße 51, 45468 Mülheim an der Ruhr

Referent: ausgeCO2hlt



Schon seit Beginn der Zivilisation stehen Mensch und Natur im Konflikt. Mit dem Wandel unseres Klimas hat dieser heute globale Dimensionen erreicht, deren Außmaße noch längst nicht absehbar sind.

Zu jeder Zeit gab es Menschen, die lokal und regional gegen den Abbau von Kohle und ihre Folgen gekämpft haben. Der monopolistische oder kolonialistische Hunger nach Brennstoffen kapitalistischen Wachstumsstrebens führt unweigerlich zu ökologischen Katastrophen und sozialer Ungleichheit. Vertreibung, Ausbeutung von Arbeiter*innen und Verfolgung von Kritiker*innen und Aktivistis sind Ausdruck dieser repressiven Machtstrukturen.

Mit Auswirkungen auf das Leben aller zeigt sich am Klimawandel heute die Verwobenheit unserer Kämpfe gegen Herrschaft und die Notwendigkeit zu handeln. Die wachsende Klimabewegung im deutschsprachigem Raum ist nur ein Beispiel für den Widerstand. Unsere Solidarität im gemeinsamen Kampf für Freiheit und Gleichheit kennt keine Grenzen. Die Aktionen vor unserer Haustür stehen auch und vor allem im Zeichen der Klimagerechtigkeit, denn die unmittelbaren Konsequenzen des Klimawandels treffen nicht die Verursacher in den sogenannten Industieländern, sondern vor allem die Menschen im politischen Süden.

Der Raubbau für fossile Brennstoffen ist nicht mehr zeitgemäß und nicht mehr zu rechtfertigen! Der Mythos vom “Klimaschutzland” Deutschland gehört ins Land der Märchen.

In Zeiten wachsender Proteste wollen wir die Ursprünge der hiesigen Klimabewegung ergründen und Hintergründe vorstellen. Über aktuelle Aktionsformen sollen Perspektiven und Möglichkeiten der libertären Bewegung diskutiert werden. Der Vortrag wird von ausgeCO2hlt gehalten, die sich als klimapolitische Gruppe in der Region für den sofortigen Braunkohleausstieg einsetzt.

Mehr Infos (bitte Link kopieren!):
www.az-muelheim.de/programm


27. Juli

Thema: 1

Willkommen zum Klima-Forum.

Thema: "Stadtgrün".

Donnerstag, 27. Juli 2017 um 18:00 Uhr
Treffpunkt: Unsere Geschäftsstelle, Löhberg 28


Grün in der Stadt: es macht die Stadt attraktiver, lebenswerter, gesünder und kühler - wie hier in Mülheim die Parks, Kleingärten, Alleen, die Ruhrauen.
Ökologisch wertvoll angelegt, kann es sogar einen Beitrag zum Schutz der Biodiversität leisten und zum wichtigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere werden.

Doch trotzdem hat es das Grün schwer: für Pflegemaßnahmen und Neuanlagen fehlen auf öffentlicher Seite die Gelder. Und bei denen, die sich ehrenamtlich engagieren, die Zeit. Oder es gibt andere Hürden. Und immer wieder soll das Grün weichen, für Neubauten, Straßenerweiterungen, Parkplätze.
Hier ist bürgerliches Engagement gefragt!

Wie können wir uns gegenseitig stärken, vernetzen und das Stadtgrün in unserer Stadt bewahren und erweitern?
Wo sehen Sie Handlungspunkte, wo suchen Sie Unterstützung?
Wo ist es besonders schön?
Bringen Sie Bilder und Visionen von Ihrem Stadtgrün in Mülheim mit!

Wir freuen uns auf ein spannendes Klima-Forum und auf Ihre Ideen.

Es soll auch wieder eine Kleinigkeit zu Essen geben. Wer uns hierbei unterstützen möchte: gerne! Eine kurze Mail genügt.

Um besser planen zu können, freuen wir uns über eine Anmeldung bis zum 24.07.2017 per Mail an info@klimaschutz-mh.de.

Das Klima-Forum findet in der Regel jeden 4. Donnerstag im Monat statt.


 
Hier können Sie nach Themen filtern